zum Inhalt

Der lise Blog:
Einsichten, Ansichten, Aussichten

Unser Herz schlägt für das Sauerland: Konferenz und Teambuilding in Winterberg auf dem lise Weekend 2018

24. September 2018 von Avatar of Jana BehrJana Behr

Mittlerweile ist es eine feste Institution: das lise Weekend am zweiten Wochenende im September. Diesmal ging es nach Winterberg im Hochsauerland. Neben Vorträgen Workshops und zahlreichen Team-Übungen, überwanden die lise Mitarbeiter beim gemeinsamen Klettern Ängste und loteten Grenzen aus. Absolutes Highlight: das magische Höhlendinner.

Morgens um 7.00 Uhr ging es mit dem Bus nach Winterberg. Obwohl da noch manche offensichtliche Probleme hatten, die Augen auf zu halten, versprach die trotzdem gute Stimmung, dass es ein tolles Wochenende werden würde.

Nach der Ankunft in Winterberg startete der offizielle Workshop- und Tagungs-Part unter dem Motto „Wider dem Projekternst”. Zum Warm-up probierten sich alle Teilnehmer am Fluss-Experiment: Dabei geht es um die grundsätzliche Frage, was effizienter ist: das Push- oder Pull-Prinzip. Hier konnten die Mitarbeiter spannende Erkenntnisse für die Organisation agiler Teams gewinnen und wie mit einfachen Maßnahmen für Projekte wichtige Größen wie der „Work in progress” und die Durchlaufzeit beeinflusst werden können.

Im Vortrag von Thomas ging es mit dem Thema „Fokus” um einen der wichtigen Scrum-Werte. Entscheidend dabei ist Frage, wie man Multitasking vermeidet: Dazu versorgte Thomas die Kollegen mit spannenden psychologischen Hintergrundinformationen („Selbstkontrolle ist eine limitierte Ressource!”) und lieferte eine sehr praktische Hilfestellung, um Störungen zu reduzieren: Jeder lise Mitarbeiter kann sich ab sofort eine smarte Lampe auf seinen Schreibtisch stellen, die er über eine App farblich steuert. Sodass jeder bei einer roten Birne weiß, dass er seinen Kollegen nicht stören sollte.

Der sportliche Ehrgeiz der Softwareentwickler wurde dann bei der „Antme-Challenge“ geweckt. Hier konnte für das eigene „Ameisenvolk“ eine Strategie zum Sammeln von Nahrung sowie für Konflikte mit anderen Stämmen programmiert und diese anschließend im direkten Vergleich mit anderen Teams gemessen werden. Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen, aber schließlich gewannen die „Bulldog Ants“.

Mit der Keynote „Wenn die Digitalisierung die Superkraft des 21. Jahrhunderts ist, sind Softwareentwickler die künftigen Superhelden“ eröffnete die Geschäftsführung der lise GmbH den Open-Space-Teil.

Am Ende des ersten Tages waren alle total erschöpft und ließen den Abend mit typisch sauerländischen Getränken ausklingen.

Teambuilding in 30 Meter Höhe

Am Samstag war Action angesagt. Es ging zum Klettern an den Bergsee Meisterstern. Mit Unterstützung der vier Coaches von 3-6-0-Grad.de überwanden die lise Mitarbeiter ihre Ängste und ließen sich aus großer Höhe abseilen oder balancierten auf einem Seil über einen Teil des Sees. Alle waren stolz, sich den körperlichen und mentalen Herausforderungen vor eindrucksvoller Kulisse gestellt zu haben und wurden mit dem abschließenden Höhlendinner belohnt.

 

Newsletter-Anmeldung

Newsletter-Anmeldung
* Dieses Formular speichert Ihre E-Mail-Adresse. Weitere Informationen in unseren Datenschutzbestimmungen.