Der lise Blog:
Einsichten, Ansichten, Aussichten

Corona-Krise - Unser Umgang mit der Situation

Es gibt vermutlich kein vergleichbares Ereignis in den letzten 70 Jahren, das derart einschneidend ist und die Corona-Krise treibt natürlich auch uns in der lise GmbH um. In diesem Blog-Post möchte ich euch transparent machen, wie wir damit umgehen, was das für unsere Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten bedeutet.

Wie gehen wir als lise-Team mit der Krise um?

Räumliche Distanz statt sozialer Abstand

Glücklicherweise haben wir uns mit dem Thema Corona schon Anfang des Jahres beschäftigt und wir sind Teil einer Branche, in der Home-Office üblich ist. Damit konnten wir auch auf die Einschränkungen des öffentlichen Lebens schnell reagieren. Wir mussten also nichts überstürzen und haben uns nach und nach in unsere Home-Offices zurückgezogen.

Aber wer uns kennt und schon einmal am sehr aktiven Büroleben bei uns im lise-Office teilgenommen hat, kann sich vorstellen, dass uns das nicht leichtgefallen ist. Denn es ist genau das, was uns als Firma für unsere Mitarbeiter auszeichnet: Ein lockerer und freundlicher persönlicher Umgang, kreativer Austausch auf dem Flur, interaktive Meetings am Whiteboard oder mit Post-Its und natürlich die tägliche Begegnung beim Mittagessen in der "Lounge" mit anschließender Kicker-Session. Wir mussten uns also überlegen, wie wir unser Zusammenleben "in die Cloud migrieren" - und genau da sind wir ja Experten!

Büroleben Online - Über Microsoft Teams

Natürlich haben wir auch vorher schon Teams genutzt und dort untereinander sowohl projektbezogen als auch firmenweit kommuniziert. Aber jetzt hat dieses Medium für uns eine ganz andere Bedeutung gewonnen. Alle Mitarbeiter kommunizieren sowohl asynchron als auch in Video-Calls den ganzen Arbeitstag miteinander. Das erfordert einiges an Disziplin, aber das lise Team hat hier bereits nach wenigen Stunden Routine entwickelt.

"Schön, Euch zu sehen!" - Video-Calls nicht nur in Projekten

Jeden Tag treffen wir uns mit der ganzen Firma online zum Mittagessen (dieses Meeting nennen wir LOLLI - Lunch Online in der Lounge der LIse). Dabei berichtet der "Corona Krisenstab" kurz von der aktuellen Situation und der weiteren Planung und dann wird Kamera und Mikro durch die Belegschaft gereicht und jeder kann seine Home-Office-Situation schildern. Somit bleiben wir miteinander verbunden, auch wenn wir räumlich voneinander getrennt sind!

Heute Abend werden wir das erste mal vor einem Kaminfeuer gemeinsam das Feierabendbier online genießen.

"Business-as-Usual" soweit wie möglich

Es nutzt ja nichts, sich den ganzen Tag über Corona und die damit verbundene Wirtschaftskrise den Kopf zu zerbrechen. Deswegen stürzen wir uns wie gehabt - nein tatsächlich sogar mit noch größerem Eifer - in unsere Kundenprojekte. Glücklicherweise sind unsere Auftragsbücher gut gefüllt und wir haben noch viele spannende Themen zu bearbeiten. Das macht zufrieden, schafft Werte - und lenkt auch sehr willkommen ab!

 

Was heißt die Krise für unsere Kunden und Lieferanten?

Grundsätzlich können wir für unser Kunden wie gewohnt weiterarbeiten. Wir sind fast uneingeschränkt telefonisch erreichbar und natürlich holen wir unsere Kundenansprechpartner auch gerne in eine Video-Konferenz. Wie unsere Stammkunden wissen, ziehen wir die Grenze zwischen uns und dem Auftraggeber grundsätzlich nicht sonderlich scharf: Wir sind ein gemeinsames Team, das digitale Produkte entwickelt und manchmal haben Mitarbeiter von Kunden sogar einen festen Arbeitsplatz bei uns! Wir versuchen diese Herangehensweise auf die Online-Welt zu übertragen und das ist uns auch fast überall gelungen. Bei uns heißt die grundsätzliche Devise: Die Meetings mit Kunden werden nicht abgesagt oder verschoben, sondern online durchgeführt. So kann die Projektarbeit wie gewohnt fortgeführt werden. 

Sorgen ernst nehmen - und Lösungen finden!

So entspannt wie wir, können leider nicht alle mit der Situation umgehen. Unsere Kunden sind Unternehmen aus allen Branchen: Einzelhandel, Tourismus, Banken, Automobilindustrie u.v.m. Es sind Mittelständler und Konzerne und bei einigen geht es jetzt wirklich wortwörtlich "ans Eingemachte". Wir sind für unsere Kunden da und als inhabergeführtes Unternehmen können wir unbürokratisch und auf Augenhöhe miteinander passende Wege durch und hoffentlich auch aus der Krise finden!

"Wir vs. Virus" - Zusammen mit unseren Lieferanten

Auch für unsere Lieferanten möchten wir in der Krise wie gewohnt eine zuverlässige Größe sein: Wir werden jetzt nicht vorschnell Aufträge stoppen und gerade die Putzfrau soll weiter Ihr Gehalt bekommen - auch wenn im Büro nur wenig los ist. Es wird eine Zeit nach der Krise geben und man wird sich dann merken, wer sich auch in Krisenzeiten verlässlich und lösungsorientiert verhalten hat.

 

Zusätzliche Offerings im Bereich "Digital Workplace" und "lise Academy"

Das Thema Digital Workplace beschäftigt uns seit vielen Jahren und durch unsere Fokussierung auf die SharePoint und Office365-Plattform sind wir hier besser aufgestellt als je zuvor. In den vergangenen Jahren haben wir viele Erfahrungen mit Tools und Lösungen für standortunabhängige Zusammenarbeit gemacht - sowohl als Dienstleister als auch als Anwender!

Diese Tools müssen in die bestehende Anwendungslandschaft integriert werden und Wissen für alle geordnet und zugänglich gemacht werden. Wenn ihr dieses Projekt bislang aufgeschoben habt, ist jetzt ein guter Zeitpunkt die Sache mit uns anzupacken: In agiler Herangehensweise kannst Du mit einem MVP nach wenigen Tagen starten, Erkenntnisse sammeln und deinen Mitarbeitern danach iterativ neue Funktionen bereitstellen.

Aber unsere Dienstleistungen hören nicht bei der Entwicklung Digitaler Produkte auf: Mit der lise Academy vermitteln wir gezielt Wissen an unsere Kunden. Die Themen reichen dabei von Softwareentwicklung, DevOps bis hin zu Digital Workplace, Office365, SharePoint und Teams. Die erste Online-Schulung zu Teams wird es ab nächster Woche geben. Sprecht uns gerne an!

Bleibt gesund - und mit uns im Kontakt!

Wir sind zuversichtlich zusammen mit unseren Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten durch die Krise zu kommen und freuen uns auf Eurer Feedback!

Eure lise