Unsere Referenz
Wuppertaler Stadtwerke

Die Energiewende beginnt im Netz

Die WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH versorgt als kommunaler Konzern die über 350.000 Einwohner Wuppertals mit Energie und Energiedienstleistungen und befördert jährlich 90 Millionen Menschen. Zudem betreiben die WSW das Gas-, Wasser-, Fernwärme- und Stromnetz in Wuppertal.


Situation: Die Strom-Revolution braucht ein Gesicht

Für die Stromversorgung der Region hat sich der Energieversorger Revolutionäres vorgenommen: Die Strommarktliberalisierung voll ausschöpfen und seinen Kunden ermöglichen, Öko-Strom individuell zusammenzustellen, heruntergebrochen bis auf den einzelnen Erzeuger aus der Nachbarschaft.

Dafür hat WSW eine Blockchain-basierte Plattform für die Abbildung der relevanten energiewirtschaftlichen Prozesse auf dem regionalen Marktplatz entwickelt. Durch die Blockchain-Technologie wird sichergestellt, dass die Informationen zur Produktion und Vermarktung für jede Anlage dokumentiert sind. So lässt sich die Herkunft jeder verbrauchter kWh eindeutig nachvollziehen.

Damit die Menschen der Wuppertaler Region sich diese einzelnen Anbieter für ihren Strom-Mix auswählen können, musste eine zentrale Anlaufstelle im Web kreiert werden. Der Name: Tal.Markt. Das Frontend: von der lise GmbH.

Im Gegensatz zu vielen anderen Projekten, die wir im Kundenauftrag entwickelt haben, lag diesmal nicht der gesamte Technologie-Stack in unserer Hand. Die Herausforderung bei diesem Projekt: Sämtliche Daten und Technologien unterschiedlicher Anbieter und Quellen zusammenführen und in eine intuitive Benutzeroberfläche integrieren. Das Backend sowie die Designs und Daten der WSW, die Informationen der einzelnen Kleinerzeuger und das von uns entwickelte Frontend.
 

Unser Kunde WSW im Portrait

Damit die Verbraucher ihren personalisierten Strom-Mix auswählen können, müssen außerdem alle angezeigten Daten stets hochaktuell sein. Denn die Verbraucher sollen in der Lage sein, Ihren Mix im 15-Minuten Takt verändern zu können.
 

Lösung: Gemeinsam geht's

Um die Anforderungen der Stadtwerke aufzunehmen, haben wir als erste Maßnahme einen Story Mapping Workshop durchgeführt. Gerade wenn viele Stake Holder zusammen an einem Produkt arbeiten, ist es wichtig, einen gemeinsamen Erwartungshorizont zu etablieren.

Da hier die Entwickler, Product Owner und Entscheider gemeinsam teilgenommen haben, konnten wir uns ein sehr genaues Bild davon machen, was der Kunde wünscht und wie das Produkt ausgestaltet werden soll. So konnten wir unser Motto “We let your ideas grow” konkret in die Tat umsetzen.

Für mehr Übersicht und Ordnung haben die von uns eingeführten Tools für agiles Projektmanagement gesorgt. Dadurch hat jeder der Beteiligten immer im Blick gehabt, welche Aufgaben von wem und bis wann angegangen werden.

Üblicherweise werden dem Kunden etwaige Zwischenergebnisse nach Ende eines Sprints, also nach 2 Wochen Entwicklungszeit, präsentiert. Um in diesem speziellen Projekt eine reibungslose Verzahnung der verschiedenen Systeme zu gewährleisten, haben sich unsere Entwickler allerdings täglich mit den Spezialisten bei WSW ausgetauscht und gemeinsame „Dailys“ durchgeführt. So waren beide Seiten stets auf dem gleichen Stand und konnten Fortschritte und Fragen zur Implementierung teilen.

Wir sind große Befürworter von langfristigen Partnerschaften und nachhaltigen Entwicklungen. So zahlte es sich aus, dass wir bereits in der Vergangenheit für die WSW gearbeitet haben. Das Interface für deren „Digitalen Kundenservice“ wurde 2017 von uns entwickelt und bot die ideale technische Grundlage für Tal.Markt. Darauf aufbauend haben wir die Website mit Angular erstellt.

Damit dem Verbraucher dort stets aktuelle Informationen zur Auswahl angezeigt werden, etwa Name des Erzeugers, Standort und verfügbare KWh, binden wir diese auf der Webseite passgenau mit den Daten aus der Schnittstellenanbindung der WSW ein.
 

So funktioniert der Tal.Markt


Ergebnis: Ausgezeichnet & einmalig

Nach 6 Monaten Entwicklungszeit konnte die Tal.Markt Website online gehen. Das vereinbarte Budget wurde eingehalten und die für den Launch gewünschten Features waren fertig. Einer Veröffentlichung stand also nichts mehr im Wege.

Seit Anfang 2019 können die umweltbewussten Verbraucher ihren Öko-Strom nun selbst auf dem neu entwickelten Tal.Markt zusammenstellen. Photovoltaik, Windkraft, Wasserkraft oder Biomasse aus der Nachbarschaft versorgen die Region mit sauberem Strom. Der Energie-Mix kann sogar jede viertel Stunde abgeändert werden, wenn die Verbraucher eine andere Zusammenstellung wünschen. Das ist weltweit einmalig. Die WSW beschreibt es mit den Worten „regional, regenerativ, revolutionär“.

Nach dem Launch hörte die Zusammenarbeit mit den Stadtwerken allerdings nicht auf. Wir verbessern Software kontinuierlich – so auch bei Tal.Markt.

Der Marktplatz für Strom aus der Nachbarschaft lief so erfolgreich, dass das Wuppertaler Modell auch anderen Versorgern zur Verfügung gestellt werden sollte, und das sogar bundesweit. 

Zusammen haben wir eine Whitelabel-Lösung entwickelt, mit dessen Hilfe der Handelsplatz an die Bedürfnisse der jeweiligen Versorger angepasst werden kann. Das ermöglicht der WSW, die „Blockwerke“ getaufte Plattform an ausgewählte Partner zu lizensieren und zu vertreiben. Diese können dann wiederum in einem von uns entwickelten CMS ihren Auftritt komplett individualisieren.

Unsere Neuerungen am Code werden für alle Lizenznehmer gleichzeitig ausgerollt, damit sowohl WSW als auch deren Partner immer auf dem aktuellen Stand der Technik sind.

Neben der Bestätigung durch die vielen zufriedenen Nutzern folgte Anfang des Jahres 2020 auch eine offizielle Auszeichnung. Die Wuppertaler Stadtwerke haben in einer deutschlandweiten Untersuchung den ersten Platz im Bereich Kundenservice belegt.

Auch dank der von uns mitentwickelten Produkte „Digitaler Kundenservice“ und dem Ökostrom-Handelsplatz „Tal.Markt“ konnte dieses hervorragende Ergebnis erreicht werden. Wir freuen uns, ein Teil dieses wegweisenden Projekts zu sein und sind gespannt auf die nächsten Aufgaben!

Gern helfen wir auch Ihnen bei der Entwicklung Ihrer eigenen App und Individual-Software. Wir beraten Sie kostenlos und freuen uns auf Ihre Anfrage.

Kostenlos beraten lassen

Diesen Artikel weiterempfehlen

 Teilen  Teilen  Teilen  Teilen